Warum Physiotherapie fürs Pferd?

Grundsätzlich wird Physiotherapie bei Pferden zur Verbesserung, Wiederherstellung oder Erhaltung der Bewegungs- und Funktionsfähigkeit eingesetzt. Ziel ist es, jegliche Beschwerden vorzubeugen oder zu beseitigen.

Beschwerden äußern sich meist durch Schmerzen im Bewegungsapparat, äußerlich z.B. erkennbar an Rittigkeitsproblemen. Ursachen können Verletzungen, Unfälle oder eine falsche körperliche Belastung des Pferdes sein.

Ziel einer Physiotherapeutischen Behandlung am Pferd
  • Lösen von Verspannungen durch Massage, Dehnung und Mobilisation
  • Verbesserung der Beweglichkeit und Koordination
  • Steigerung der Durchblutung und des Stoffwechsels

Erstbefund, Plan und Behandlung

 Am Anfang der Behandlung steht immer eine Erstanamnese und die Identifizierung des Problems. Auf dieser Basis erstelle ich einen individuellen Behandlungsplan, oft in Kombi mit einem gezielten Trainingsplan für das jeweilige Pferd. Es folgt die tatsächliche Behandlung, welche sich stets am Befinden des Pferdes orientiert..

Einen Tierarzt ersetzt das nicht

Pferdephysio- und Rehatherapie ist meist mit tierärztlicher Behandlung verzahnt. Treten beim Pferd Probleme auf, sollte in bestimmten Fällen zuerst ein Tierarzt konsultiert werden. Die Physiotherapeutische Behandlung kann eine ärztliche Beurteilung nicht ersetzen, sie aber grundlegend beim weiteren Heilungsverlauf und Präventionen unterstützen.

Meine Leistungen

Pferdephysio- und Rehatherapie

Anamnese- Untersuchungsgang- Diagnose- Therapie

Massage- Dehnung- Mobilisation

Manuelle Lymphdrainage

Rehatherapie

Ultraschalltherapie

Unterstützender Trainings- oder Rehaplan

Beseitigung der natürlichen Schiefe

Gymnastizierung der Natürlichen Schiefe

Durch gezielte Gymnastizierung vom Boden oder aus dem Sattel, kann gegen die natürliche Schiefe des Pferdes gearbeitet werden. Dies ist von großem Vorteil für die Gesundheit des Pferdes, da viele Probleme des Bewegungsapparates oft durch einseitige Belastung und mangelnder oder falsch aufgebauter Muskulatur entstehen. Wichtig ist es, die Händigkeit des jeweiligen Pferdes zu erkennen und danach gezielt zu arbeiten.

Klassische Gymnastizierung

Schulterherein üben - Pferdephysiologie

Ob an der Hand oder vom Sattel ausgeführt, die klassische Gymnastizierung ist ein hervorragendes Werkzeug um Pferde gesund zu erhalten. Durch diese Gymnastizierung kann gezielt gegen die natürliche Schiefe des Pferdes gearbeitet werden. Somit werden auf Dauer die anatomisch bedingten Schwachstellen des Pferdes gestärkt und wir haben einen willigen, losgelassenen Partner. 

Preise

Als mobile Pferdephysiotherapeutin bin ich an mehreren Ställen in den oberbayerischen Landkreisen Bad Tölz – Wolfratshausen, und Miesbach unterwegs.

Ab 20 km Entfernung von Bad Tölz berechne ich € 0,30 Fahrtgeld pro Kilometer.

Behand­lungs­einheit

Preis für eine Behandlung von 1-1,5 Std - Für jede weitere halbe Stunde werden €30 berechnet

60
  • Anamnese
  • Ganganalyse
  • Untersuchung
  • Behandlung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen